Artikel aus der Kategorie „Konzerte & Festivals“ 99

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Loderndes Abendrot, Kopfsteinpflaster, hochgeklappte Bürgersteige. Heiligenstadt - Eine malerische Kleinstadt im Eichsfeld. Es ist kein gewöhnlicher Vorfrühlingsabend, denn im heiligen Städtchen verwandelt sich der sonst so traditionelle Ratskeller zu einer außergewöhnlichen Kulisse für den fünften Aufschlag der Lach- und Krach-Geschichten, organisiert von MOSHROOM Events.

    Treibende Heavy-Metal-Klänge zerreißen die Stille. MASTERPIECE knacken das Kleinstadtidyll, ein knallharter Auftakt an diesem Abend. Da wo Hase und Igel sich sonst gute Nacht sagen, raut nun harter Metal Trash mit noch härterem Heavy Elementen den Steinboden auf.



    Es folgt ein „schöner, dampfender Haufen Scheiße vor die Tür von Schwiegermuttermetal, Pseudopussypunk und jedwedem sonstigen angepasstem Dreck! So!“ Da Freut sich der Kleinstädter und applaudiert mit enthusiastisch verschränkten Armen nickend. BREED OF BACCHUS nennen sich die Ruhrpott-Vorzeige-Schreihälse und jonglieren mit Elementen von Trash- bis Doom-Metal.Darauf eine ordentliche Portion Headbang! DIMELESS übernehmen das harte Brett und wälzen sich in Groove-Trash-Doom-Metal. Ohne Frage die melodischste Krachgeschichte an diesem Abend. Energiegeladen mit echtem Schweiß geht’s krackig gen Mitternacht.

    Doch was ist das? Karohemden? Koteletten? Flowerpower? Neo Hippie Space What? COSMIC TRIBE fallen schon farblich aus dem Krach-Konzept, denn erstmals an diesem Abend werden Zapfen und Stäbchen angesprochen, Ohrstöpsel gelüftet und der… [Weiterlesen]
  • Auch mal was ganz neues beim ESC. Im Jahr 2015 will der Gewinner gar nicht gewinnen. Da kommt der olympische Gedanke "Dabei sein ist alles" mal wieder hervor.

    Andreas Kümmert gewinnt den ESC Vorentscheid in Hannover. Der 28-jährige Sieger der Castingshow The Voice of Germany (2013) nahm die Wahl jedoch nicht an, weil er nicht in der Verfassung dazu sei. Aber wen „kümmerts“! Das Publikum war nicht begeistert und nahm seine Entscheidung mit „Buh“-Rufe auf.

    Er gibt den Sieg an die zweitplatzierte Ann Sophie ab, die Deutschland nun in Österreich beim ESC vertreten wird.



    Text: Björn Schulz / YoLiCo.de
    Fotos: Johanna Edler / YoLiCo.de [Weiterlesen]


  • Datum: Freitag den 17.04.2015

    Ort: Hildesheim/Halle
    VVK: 39,00 €uro
    Ticket: 30.- zzgl. vvk Gebühr.
    Einlass: 19:00Uhr
    Beginn: 20:00 Uhr

    Jetzt Tickets sichern unter konzertkasse.de

    Live on Stage:
    Eisbrecher ( EISBRECHER OFFICIAL)
    Ost+Front ( ostfront.tv/ )
    Stahlmann ( Stahlmann.tv )
    Hellfire ( hellfire-band.de )



    ✖✖✖Running Order:✖✖✖

    Hellfire: 20:00 – 20:40
    Ost + Front: 21:10 – 21:50
    Stahlmann: 22:20 – 23:10
    Eisbrecher: 23:45 – 01:00
    After Party 01:00 - 03:00 [Weiterlesen]


  • Am vergangenen Donnerstag, den 12.02.2015, konnten BesucherInnen in
    die Vergangenheit des Rock eintauchen und die Geschichte Elvis Presleys,
    des King of Rock 'n‘ Roll, auf eine neue Art und Weise erleben.


    Grahame Patrick, der es sich zu seiner Lebensaufgabe gemacht hat,
    Elvis Presley zu inszenieren, präsentierte dem Göttinger Publikum eine
    perfekte Imitation. Gestik, Mimik und auch die unterschiedlichen Kostüme
    waren denen des King zum Verwechseln ähnlich.



    Besonders herausragend: Patricks Stimme gleicht – live und zum
    Verwechseln gealtig – der des King of Rock 'n' Roll. Wer sich davon
    überzeugen und alles noch einmal erleben möchte, hat die Möglichkeit
    sich noch einige Konzerte sowie Tickets zu sichern.


    Tourdaten:


    17. Februar 2015 in der Sparkassenarena, Kiel

    18. Februar 2015 im Kongress und Kultur Center, DK-Aalborg

    19. Februar 2015 im Radisson SAS Falconer Salen, DK-Kopenhagen

    20. Februar 2015 im Musikhuset, DK-Aarhus

    22. Februar 2015 im CCH2, Hamburg



    25. März 2015 im Kongress am Park, Augsburg

    26. März 2015 im Forum, Ludwigsburg

    27. März 2015 in der Meistersingerhalle, Nürnberg

    28. März 2015 im Konzerthaus, Karlsruhe

    29. März 2015 im Rhein-Main-Theater, Niedernhausen

    30. März 2015 im Rosengarten, Mannheim

    31. März 2015 im Theater National, CH-Bern



    01. April 2015 im Casino, CH-Herisau

    02. April 2015 im Volkshaus, CH-Zürich

    04. April 2015 im Konzerthaus, Freiburg

    05. April 2015 im Graf-Zeppelin-Haus, Friedrichshafen

    07. April 2015… [Weiterlesen]



  • Ein Märchen aus 8000 Schuhen und einem Takt.

    Es begab sich aber zu der Zeit, da der Samstagabend langsam Einzug hielt hinter den sieben Zügen, bei den Göttinger Sieben, die – einer klüger als der andere – nicht herausbringen wollten, warum die schönsten Töchter der Stadt am siebten Tage im zwölften Mond mit zertanzten Schuhen nach Hause kamen. Es ist Samstag, der 6. Dezember.

    Das Märchen in der LOKHALLE, es beginnt mit einem Knaben von güldenem Haar,
    der mit seinen Wiener Knappen ein ganzes BILDERBUCH voller Geschichten aufklappt.

    „als wir uns zum ersten Mal begegnet sind
    uns schuppen von den Augen geregnet
    willst du meine Frau werden,
    kauf ich uns ein Haus aus Gold und Perlmutt
    es traf dein feuchter Blick auf mein Verlangen
    sieben Sünden alle einmal begangen“

    Die Österreicher, sie konnten nicht jeden bezaubern.
    Wollen, müssen sie vielleicht auch nicht, denn ihr singendes klingendes Bäumchen aus progressive Rock, Art-Punk, Indie-Rock, Hip Hop und deutschsprachiger Textvirtuosität ist ein zartes Pflänzchen, das nicht jedem schmecken muss, der seine BEATSTEAKS heut blutig und durchgerockt will.

    Die LOKHALLE ist sich einig, heute bleibt kein Fanshirt trocken.

    Everything went black. Und alles wird schwarz.
    Schatten zeichnen sich ab und werden Ton. Der Budenzauber wirkt sofort.
    Takt für Takt, Riff für Riff wechseln mit dem Rufen der Masse.
    Das singende klingende Räumchen lässt den Vorhang fallen und die Puppen tanzen.

    „Habt ihr eure Tanzschuhe an? Kann es losgehen?“… [Weiterlesen]
  • Check, Check, 1, 2, 3...

    Den Soundcheck zum Beginn eines Konzertes kennt wohl jeder, der schon einmal als Zuschauer vor der Bühne stand. In Göttingen versammelten sich auch dieses Jahr wieder ein bunter Mix aus den besten Popacts unter einem Dach. Die Rede ist vom „NDR 2 Soundcheck Neue Musik – Das Festival“.



    Doch beginnen wir am Anfang: 3 Tage lang begeisterten vor allem Newcomer Acts auf den Bühnen in Göttingen das Publikum. Ob GEORGE EZRA im Deutschen Theater, die MIGHTY OAKS im Jungen Theater oder NICO & VINZ in der Stadthalle, sie wissen alle die Zuschauer mit atemberaubenden Einzelkonzerte zu begeistern. Ein weiteres Highlight bildete die City Stage, die dieses Jahr an den Albani Platz gewandert war. Als zentrale Anlaufstelle boten sie gleich mehrere Funktionen für die Besucher: Live-übertragungen aller Konzerte, Interviews mit diversen Acts, Showeinlagen sowie eigene Konzerte. Die neue Lage verwandelte die Bühne in einen Publikumsmagnet und bescherte zudem 15 000 Zuschauern die kostenlose Möglichkeit am großen Finale per Vidiwall Teil zu nehmen.

    Neben den vor Ort Angeboten gab es auch die Möglichkeit, das Geschehen per Live-Stream im Internet zu verfolgen. Damit zeigt sich das NDR2soundcheck crossmedial und bindet den Zuschauer aktiv mit ein (News, Kommentare, Tweets...).

    Das Finale selber fand in der Lokhalle Göttingen statt und wurde von 5000 Leuten live verfolgt. Hier traten am Samstag Abend namhafte Bands wie JULI, SIDO, JUPITER JONES, ANDREAS BOURANI,… [Weiterlesen]
  • Ein Campusgelände wird zu einem riesigen Festival-Gelände. Wiesen und Felder werden zu Parkplätzen für tausende Autos. Straßen werden gesperrt oder zu Einbahnstraßen umfunktioniert. Wenn sich der NDR mit seiner Eventreihe „Stars@NDR2“ ankündigt, dann braucht man sehr viel Platz.
    Insgesamt 35.000 Fans kamen am Samstag, den 9. August auf das Campusgelände Ostfalia nach Wolfenbüttel um neben Newcomer Alexander Knappe auch Mark Forster, Rea Garvey und die Weltstars Sunrise Avenue zu sehen.

    Schon mehrere Stunden vor dem eigentlichen Einlass um 15 Uhr machten es sich die ersten Fans auf mitgebrachten Decken vor den 2 Eingängen bequem. Als dann kurz nach 15 Uhr die Tore geöffnet wurden, gab es für die Fans kein Halten mehr. Quer über den Platz liefen sie zur Bühne um sich die besten Plätze direkt davor zu sichern.
    Kurz vor 17 Uhr eröffnete dann NDR2-Moderator Jens Mahrhold die Veranstaltung. Den Auftakt auf der Bühne bildete der Newcomer Alexander Knappe, der bereits am Vormittag in der Wolfenbütteler Innenstadt einen kleinen Auftritt am Übertragungswagen von NDR2 hatte.



    Nach einer kurzen Umbauphase auf der Bühne kam um 18:15 Uhr Mark Forster dran. Gut gelaunt kam er auf die Bühne und zog mit seiner Musik die Zuschauer in seinen Bann.



    Gegen 19:20 Uhr begrüßte der Wolfenbütteler Bürgermeister Thomas Pink die riesige Menge, bevor es dann zum ersten Highlight des Tages kam. Rea Garvey, Ex-Frontmann von Reamonn und vielen als Juror von „The Voice of Germany“ aus dem TV… [Weiterlesen]
  • Am kommenden Samstag, den 9. August kommt der NDR mit seiner Eventreihe Stars@NDR2 nach Wolfenbüttel auf das Campusgelände Ostfalia.

    Zu diesem kostenlosen Open-Air-Event werden tausende Besucher erwartet, da NDR2 neben Newcomern auch Internationale Stars mit nach Wolfenbüttel bringen wird.

    Live auf der Bühne werden stehen:
    • Sunrise Avenue (Auftrittszeit ca. 21:30 Uhr)
    • Rea Garvey (Auftrittszeit ca. 19:45 Uhr)
    • Mark Forster (Auftrittszeit ca. 18:15 Uhr)
    • Alexander Knappe (Auftrittszeit ca. 17:00 Uhr)

    Einlaß ist ab 15 Uhr und Beginn des Bühnenprogramms ist ab 16 Uhr.

    Mehr Infos gibt es auf der Homepage vom NDR:
    ndr.de/unterhaltung/events/sta…tel,wolfenbuettel279.html


    Sunrise Avenue bei Stars@NDR2 2011 in Bad Harzburg [Weiterlesen]